Modellorte

Bergdörfer
Adersbach, Ehrstädt, Hasselbach

Stadt Sinsheim  
Einwohnerzahl 35.337 (30.09.2014)
Einwohnerzahl Bergdörfer 1.510 (30.09.2014)
Regierungsbezirk Karlsruhe
Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
Regionalverband /
Planungsregion
Rhein-Neckar
Oberbürgermeister Jörg Albrecht
   
Ortsvorsteher Alexander Hotz,
Frank Wintterle,
Ulrike Bauer
   
Planer Büro Sternemann und Glup
Freie Architekten und Stadtplaner, Sinsheim

 

bergdorf_3

Sinsheim - Bergdörfer

Das MELAP PLUS Vorhaben

Die Stadt Sinsheim ist mit den drei Bergdörfern Adersbach, Ehrstädt und Hasselbach eine Modellgemeinde im Modellprojekt MELAP PLUS. Die Ergebnisse von MELAP PLUS sollen Grundstein für Entwicklungskonzepte aller 12 Ortsteile werden. Kommunales Flächenmanagement, das alle Ortsteile einschließt und eine integrierte, die Gesamtstadt betrachtende Bauleitplanung sind weitere Zielsetzungen. Ortsteilübergreifende Bürgerbeteiligung trägt zur Ideenentwicklung für Projekte der Ortskernstärkung bei. Im Fokus steht das Thema Denkmalschutz, weil es in den Bergdörfern eine Reihe von Gebäuden (überwiegend ehemalige landwirtschaftliche Anwesen) gibt, die unter Denkmalschutz stehen. Dabei geht es um die Frage, wie Anforderungen neuer Bewohner, Anforderungen an Energieeffizienz oder an die Wirtschaftlichkeit von Modernisierungsmaßnahmen mit den Anforderungen des Denkmalschutzes in Einklang gebracht werden können. Ein neu gegründeter Bürger-Arbeitskreis „Denkmalschutz“ nimmt sich diesem Thema an.

Lage und Verkehrsanbindung

Das Mittelzentrum Sinsheim liegt am Südostrand des Rhein-Neckar-Kreises. Drei Autobahnanschlüsse zur BAB 6 und die Bundesstraßen B36, B45 und B292 ermöglichen eine schnelle Anbindung an die 30 bis 60 Kilometer entfernten Großstädte Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Heilbronn. Adersbach, Ehrstädt und Hasselbach liegen zwischen 9 und 12 Kilometer von der Kernstadt Sinsheim entfernt im Kraichgauer Hügelland. Sie sind über kleine Kreisstraßen sowie einen Busverkehr miteinander und mit dem Ortsteil Steinsfurt verbunden.

Siedlungsstruktur

Die Stadt Sinsheim besteht aus der Kernstadt und 12 sie umgebenden Teilorten. Zwei Drittel der Sinsheimer Bevölkerung wohnt in den Ortsteilen. Die Wurzeln der Bergdörfer gehen auf eine lange Geschichte in der durch Lössböden fruchtbaren Kraichgauer Ackerbau-Landschaft zurück. Heute stehen einige das Ortsbild prägende Dreiseithöfe in den Orten leer und sind sanierungsbedürftig. An allen Ortsrändern wurden in der jüngeren Vergangenheit Baugebiete ausgewiesen, in denen heute noch in unterschiedlich großem Umfang Bauplätze zu finden sind.

Bevölkerung, Wirtschaft und Infrastruktur

Die Einwohnerzahl Sinsheims stagniert nach kurzem Rückgang seit 2007. Bis 2030 soll sie sich nach Vorausrechnungen des Statistischen Landesamtes bei 35.000 Einwohnern einpendeln. Adersbach, Ehrstädt und Hasselbach gehören zu den kleinsten Teilorten von Sinsheim. Alle drei Ortschaften sind ländlich geprägt, größere Gewerbeansiedlungen fehlen. In Adersbach und Ehrstädt gibt es keine Haupterwerbslandwirte mehr, in Hasselbach ist die Tendenz abnehmend. Die Bergdörfer sind unzureichend mit Einrichtungen der Daseinsvorsorge ausgestattet. Verbesserungsbedarf gibt es bei der Anbindung an den ÖPNV, bei der ärztlichen Versorgung, aber auch bei der Versorgung mit Produkten des täglichen Bedarfs. In Ehrstädt tragen vier Gastronomiebetriebe, ein Hotel und ein Gasthof zum touristischen Profil des Ortes bei.

Drucken